Bodhrán

gespielt von Christophe Zürcher

Die Bodhrán ist die irische Rahmentrommel. Mit der einen Hand wird der Tipper (Schlägel der Bodhrán) geführt, die andere Hand ist im Inneren der Trommel und berührt das Fell. Je nach Handpositionen und Druck werden Tonhöhen variiert oder Dämpfungseffekte erzielt.

 

Die Bodhrán verfügt über eine beachtliche Bandbreite an Klängen: Vom dumpfen Bässen bis zu knackigen, hohen Schnalzeffekten. Der Tipper wird in einer rotierenden Bewegung über das Fell auf und ab bewegt. Um „Verzierungen“ anzubringen, werden Doppelschläge ausgeführt, bei welchen der obere Teil des Tippers ebenfalls das Fell berührt. Auch so wird der unverwechselbare Klang der Bodhrán erzeugt.

 

Heute verfügen Bodhráns über einen Stimmrahmen – früher wurden sie vorzugsweise mit Guinness oder anderen destillierten Wässerchen in die richtige Stimmung gebracht.